Home
NewsNewsNews
About
!!!WICHTIG!!!
Gedichte und Geschichten
Kontakt
Gästebuch
Umfragen
Pix For FrindZz
Musik
=> Banaroo
=> Monrose
=> Kelly Clarkson
Lenßen&Partner
K11
Niedrig und Kuhnt
Navy CIS
Ghost Whisperer
Meine Link-Empfelungen
 

Banaroo

Banaroo

Die Band

Nach ihrem sensationellen Start in der Super RTL Serie „banaroo: Das Star-Tagebuch“ und der Gold- Single Dubi Dam Dam“ können Na Klar! Records und Super RTL nun gemeinsam mit banaroo auf die Platin Auszeichnung für ihr Debütalbum „banaroo’s world“ anstoßen. Ein weiterer Meilenstein in der Karriere von banaroo sind die Echo 2006 Nominierungen in den Kategorien „Gruppe National Rock/Pop“ und „Newcomer National“.

Am 24. März erscheint nun die aktuelle CD „Amazing“, die auch wieder von Carsten Wegener, Timo Hohnholz, Mike Linceton und Christian Geller produziert wurde. Vorab wird am 24.2. die Single „Uh Mamma“ veröffentlicht.

„Auf „Amazing“ sind wir natürlich unserem Stil treu geblieben, aber es gibt auch Songs, die die Zuhörer überraschen werden,“ so Vito. „Aber das war auch der Sinn der Sache, wir wollten ein abwechslungsreiches Album machen und das ist uns hier definitiv gelungen!“

Die Erfolgsstory von banaroo begann im April des vergangenen Jahres, als Super RTL die tägliche Serie „Das Star-Tagebuch“ startete. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich die Serie zum Quoten Hit. Die Zuschauer hatten Gelegenheit, den Arbeitsalltag einer Band mit all seinen Höhen und Tiefen, die die ersten Karriereschritte unweigerlich mit sich bringen, authentisch zu erleben.

Cat, Steffy, Bobby und Vito gehörten zu der Vielzahl der Bewerber, die sich durch Super RTL einen weiteren Karriereschritt im Showbusiness erhofften. Und diese Hoffnung hat sich im Fall von banaroo nachdrücklich bestätigt!

Mit „Amazing“ werden die vier sympathischen jungen Künstler wieder einmal mehr auf den vordersten Plätzen der Charts zu finden sein und ihre begeisterten Fans können sie u.a. live auf der TOGGO Tour 2006 von Super RTL erleben.

Bereits bei der TOGGO Tour 2005 sorgten banaroo mit ihren Auftritten für ausgelassene Partystimmung und frenetischen Jubel.

Steffy, Cat, Vito und Bobby wissen: Wer Erfolg haben und in den Charts ganz oben mitmischen will, braucht nicht nur Talent, sondern auch Ehrgeiz und Selbstdisziplin. Auf die vier wartet ein knüppelhartes Programm. Wie steht es mit der körperlichen Fitness? Brauchen die Stimmbänder ein zusätzliches Trainingsprogramm? Wie soll die neue Bühnenshow aussehen? Choreografien werden ausprobiert und einstudiert, derweil die Suche nach der ultimativen Melodie weitergeht: Ein richtig fetter Pop-Hit muss her - das sagt sich so einfach. Die ersten Interviews, die ersten Auftritte und vielleicht auch die ersten Enttäuschungen: Banaroo erlebt die ungeschönte Realität des Musikgeschäfts.

VITO

Vito

Mit seinen 25 Jahren ist der Italiener Vito der Älteste in Quartett. Das Leben in der Gruppe kennt Vito von Kindesbeinen an. In Belgien geboren, in Köln aufgewachsen, teilte er seine Spielsachen selbstlos mit gleich vier Geschwistern. Das prägt. Kein Wunder, dass er bei seinen ersten Solo-Projekten rasch feststellte, dass ihm irgendetwas fehlte - andere Menschen, um es genau zu sagen. Mit Banaroo erfüllt sich nun endlich sein Traum von einer richtigen Band. Auf diese Chance hat Vito lange hingearbeitet. Seit 1996 nimmt er regelmäßig an Tanzworkshops teil, bei der SAT.1-Show "Chart Up" kam er bis ins Finale. Seit 2003 ist er zudem Mitglied der Kölner "Voice Factory" und arbeitet dort an seinem Gesang. Mit der Singerei hat er übrigens sehr früh angefangen - erst im Grundschulchor, später in einer AG, die er höchstpersönlich gegründet hatte. Ob er zuerst singen oder zuerst sprechen konnte? Nach kurzer Bedenkzeit tippt Vito dann doch aufs Sprechen. Aber ganz sicher scheint er sich da nicht zu sein.

BOBBY

Bobby

Einen Mädchenschwarm in der Band zu haben, ist ja schon mal nicht übel. Zwei Mädchenschwärme wären allerdings noch besser - womit wir auch schon bei Bobby wären. Lange dürfte es nicht dauern, bis er als überlebensgroßer Starschnitt in unzähligen Teenie-Zimmern hängt: In seiner Heimat Holland arbeitete er eine Zeitlang als Model, das sieht man. Ebenso leicht erkennt man, dass er schon im Kindesalter mit Ballettunterricht begonnen hat: In Sachen Körperbeherrschung ist er ganz weit vorne. Dass er auch eine ausgezeichnete Stimme hat, steht außer Frage: In der holländischen Musikshow "Popstars - The Rivals" schaffte er es immerhin bis unter die letzten Zehn. Mit Banaroo würde er gerne auch international Karriere machen und rund um die Welt reisen - dafür gibt er alles. Spitzenleistungen absolviert er übrigens auch im Deutschunterricht. Dass ihn seine Bandkollegen wegen seines Akzents gerne und oft necken, versteht sich. Im Gegenzug treibt er allerdings auch seine Späße mit ihnen. Auf Holländisch.

STEFFY

Steffy

Das Gefühl, im Rampenlicht zu stehen, ist Steffy alles andere als unbekannt. Die 23-Jährige war schon diverse Male als Schauspielerin im Fernsehen zu sehen, so in der Pro Sieben -Serie "18 - Allein unter Mädchen" und in der ARD-Sendung "Die Kommissarin". Für das Studium an der Berliner Universität der Künste im Fach "Musical/Show" zog sie 2000 von Weimar nach Berlin. Das quirlige, blonde Allround-Talent strotzt vor Energie und ist selbst nach einem langen Tag noch in der Lage, ihre Bandkollegen auf eigenwillige Art und Weise zu unterhalten: Sie parodiert mit Vorliebe Verona Feldbusch und beherrscht gleich mehrere diskussionswürdige Dialekte. Und wenn sie im Gegensatz zu Bobby und Cat immer noch nicht müde ist, gibt es ja immer noch Vito und seine Playstation: Die Karaoke-Nächte in der Pop-WG sind schon jetzt legendär.

CAT

Cat

Mit gerade 18 Jahren ist Cat das Nesthäkchen der Band, weiß sich aber durchaus zu behaupten. Dass Musik einmal die Hauptrolle in ihrem Leben spielen würde, zeichnete sich recht früh ab: Als Kind zweckentfremdete sie die Haarbürste ihrer Mutter als Mikrofon und spielte formvollendet Pop-Star. Folgerichtig nahm Cat so schnell wie möglich Gesangs-, Klavier- und Tanzunterricht und fand sich alsbald auf der Bühne wieder. Trotz ihrer jungen Jahre hat sie bereits in zahlreichen Musicals mitgewirkt, sogar eine Hauptrolle im Hamburger "Delphi Showpalast" war darunter. Über ihre erste CD-Einspielung lacht die gebürtige Hamburgerin mittlerweile. Im allerzartesten Teenie-Alter versuchte sie sich an Christina Aguileras "I Turn To You" - "viel zu schwer" sei das für sie damals gewesen, findet sie heute. Doch die Zeiten ändern sich: Demnächst wird sie ihrem großen Vorbild in den Charts Konkurrenz machen - mit Banaroo.


So viele Besucher waren heute schon hier: 14532 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=