Home
NewsNewsNews
About
!!!WICHTIG!!!
Gedichte und Geschichten
Kontakt
Gästebuch
Umfragen
Pix For FrindZz
Musik
=> Banaroo
=> Monrose
=> Kelly Clarkson
Lenßen&Partner
K11
Niedrig und Kuhnt
Navy CIS
Ghost Whisperer
Meine Link-Empfelungen
 

Monrose

Monrose


Es war die erfolgreichste POPSTARS Staffel aller Zeiten: Unter 5189 Bewerberinnen und über 25 Wochen wurden in 16 Sendungen die geeignetsten und talentiertesten Mädchen gecastet. Und Deutschland saß Woche für Woche gebannt vor dem Bildschirm, wenn die Jurymitglieder Nina Hagen, Detlef D! Soost und Dieter Falk ihre Urteile fällten. Bei den ganz jungen Zuschauern (14- bis 29-Jährige) waren die POPSTARS die absoluten Favoriten. Schließlich folgte das Herzschlagfinale am 23.11.06: Unter dem tosenden Applaus der Studiogäste, der Jury und der Kandidatinnen wurden aus Bahar (18), Mandy (16) und Senna (26) die Monrose.

Shame, die erste Single der Monrose (VÖ 1.12.2006) feierte Weltpremiere – das Studio stand Kopf.

   
© ProSieben
Foto: © ProSieben

Es war ein harter Weg für Bahar, Mandy und Senna, denn: "Nur singen alleine reicht nicht", so Detlef D! Soost. "Bekanntermaßen sind Performance und Staging genauso wichtige Parameter wie Fitness und Teamfähigkeit."

"Die Mädels mussten viel investieren und ihr Talent auf aller höchstem Niveau in einem rasenden Tempo weiter entwickeln", so Nina Hagen. Und Dieter Falk ergänzt: "Disziplin spielt natürlich auch eine wichtige Rolle, denn neben der Show und den dazu nötigen Vorbereitungen sangen die Kandidatinnen ein komplettes Album ein, drehten ein Video und standen für unzählige Interviews und Fotoproduktionen vor der Kamera. Da heißt es, die Kräfte sinnvoll einzuteilen."

Monrose haben Ansprüche an sich und ihre Musik. Mandy: "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit der Single und unserem Album alle davon überzeugen können, wie hoch die Qualität der Monrose ist. Wir machen uns jede Menge Gedanken und wir haben viel zu sagen. Schließlich sind wir Multikulti und das macht Spaß! Wir arbeiten, wir feiern und wir beten zusammen – die Monrose sind jetzt mein Leben!"

Und alle haben ein kaum zu bremsendes Sendungsbewusstsein: "Meinungsfreiheit und Toleranz den Mitmenschen gegenüber, das ist für mich das höchste Gut", betont Senna. "Ich will mich für Minderheiten stark machen. Wir kommen alle aus verschiedenen Kulturen, aber wir sind hier aufgewachsen, wir sind hier zu Hause, wir lieben Deutschland", sagt sie. "Ich habe mit POPSTARS gezeigt, dass man Träume wahr machen kann und das will ich den Jugendlichen rüber bringen. Glaubt an euch, kämpft."


 

Bahar:

BAHAR

Der Steckbrief

Bahar Kizil (18)

Geboren: 05.10.1988 in Freiburg

Sternkreiszeichen: Waage

Nationalität: Deutsch

Wohnort: Freiburg

Beruf: Schülerin

Hobbys: Musik, Tanzen, Taekwondo

Die Schüchterne mit dem bezaubernden Lächeln

Bahars Leben ist die Musik und so spielt sie bereits vor POPSTARS mit vier verschiedenen Bands auf den Bühnen in ihrer Heimatstadt Freiburg.

Im Alter von zwölf Jahren beginnt sie mit Klassischem Ballettunterricht, schreibt in ihrer Freizeit eigene Songtexte und lässt sich dabei gern von ihrem Vorbild Mary J. Blidge inspirieren.

© ProSieben

"Ja, Musik ist mein Leben", sagt Bahar. "Wenn ich morgens aufstehe, fange ich an zu singen und höre erst wieder auf, wenn ich ins Bett gehe. Hobbys neben der Musik sind Tanz und Taekwondo. Dieser Kampfsport gibt mir innere Ruhe und viel Kraft. Entspannung finde ich ansonsten noch beim Ballet."

Nach ihrem Lebensmotto gefragt, antwortet Bahar spontan: "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie, was man bekommt. Ich lasse mich gerne überraschen und so leicht auch nicht aus der Ruhe bringen", so die 18-Jährige, die ihre Wurzeln in der Türkei hat.

"Doch wenn mich eins auf die Palme bringt, dann sind das intolerante Leute. Über Armut in Dritte-Welt-Länder und Ausländerhass lässt sich mit mir vortrefflich streiten. Ich finde, die Welt muss bereit sein sich zu ändern!"

Die Studioaufnahmen

Bahar zu den Studioaufnahmen: "Anfangs war ich sehr aufgeregt", sagt Bahar. "Aber die Zusammenarbeit mit den Produzenten war sehr angenehm, die haben es uns echt leicht gemacht."

"Jeder bringt seine eigene Geschichte in die Songs ein und das macht sie so besonders. Am besten hat mir Shame gefallen. Man kann da ganz viel hinein interpretieren. Der Song handelt von Dingen, die einer Frau jeden Tag passieren können."

"Bei Balladen kann ich jede Menge Emotion in die Songs hinein legen. Eine starke Nummer in diesem Sinne ist ganz klar, Your love is right over me."

© ProSieben

"Bei Love don’t come easy mussten wir ganz nah ans Mikro ran, man hat den eigenen Atem gehört, wir haben das Studio abgedunkelt, eine Wahnsinns-Stimmung - das war ganz schlimm-schön. Es war früh am Morgen, als ich den Song einsingen sollte. Und bei den ersten Zeilen musste ich direkt anfangen zu weinen, ich hatte dann Schwierigkeiten mich wieder zu fangen."

"Meine absoluten Lieblingssongs sind Shame, Live life, get by, Love don’t come easy, Even heaven cries und Push up on me."

Bahar beschreibt sich als zielstrebig, ehrgeizig und selbstkritisch.

Ihre bevorzugten Musikrichtungen sind R & B, Soul, Pop und Funk. Zu ihren musikalischen Favoriten zählen Mary J. Blige, Alicia Keys und Jill Scott.

Ihr Lieblingsschauspieler ist Nicolas Cage.

Bahars Weg bei Popstars

Von Erfolgen und Mißerfolgen

© ProSieben
Foto: © ProSieben

Die schüchterne Schülerin aus Freiburg ist im Workshop "Girl Power" kaum wieder zuerkennen: Voller Power performt sie in der Entscheidungsshow des letzten POPSTARS-Workshops zusammen mit Kristina (19) und Ari (19) "Don´t Cha" von den Pussycat Dolls – die Jury ist begeistert!

Doch nur neun der zwölf Mädchen sollen nach dem Workshop in das Bandhaus einziehen. Bei der Bewertung ist Bahar die letzte in der Reihe – und das Bandhaus ist eigentlich schon voll …

Dieter Falk über Bahar in der letzten Entscheidungsshow in Ischgl:

"Wenn ich die Augen zumache und nur die Stimmen höre, dann geht es mir nur bei zwei Mädchen so, dass ich sie gleich erkenne. Und nur bei einer kann ich sagen: Geil! Ich finde deine Stimme riesig, aber die allein ist es ja nicht, das haben wir von Anfang an gesagt ...

... Mir gefällt deine Stimme am besten von euch. Nimm das Kompliment mit. Wir haben wirklich geplant, nur neun mit ins Bandhaus zu nehmen. Aber die Qualität der Performances haben uns dazu bewogen, mehr mitzunehmen. Du bist finally mit dabei."

Zweite Woche im POPSTARS-Bandhaus: Bahars Gottesgeschenk! Bahar hat POPSTARS-Qualitäten – findet auch der Regisseur!

Beim Videodreh zu "Daylight in your Eyes" von den No Angels überzeugt sie mit natürlichen und strahlenden Close-Ups. Ein Erfolg auf ganzer Linie für die 18-jährige Freiburgerin. "Bahar hat ein Gottesgeschenk, und das ist ein wahnsinnig sympathisches Lächeln. Wenn sie das spielen lässt, dann sprühen die Funken."

Bahars Erfolge bei Popstars

Alle Songs, Alle Shows im praktischen Überblick

Entscheidungsshow, 12.10.06: "Washes over me" (No Angels); Bahar und Mandy sind inzwischen beste Freundinnen. An diesem Abend bekommt Bahar eine "Liebeserklärung" von Mandy.
Workshop "Girlpower", 5.10.06: "Don’t Cha" (The Pussycat Dolls); Letzte Entscheidungsshow in Ischgl: Bahar gibt Gas!
Workshop "Drama", 28.09.06: "I have nothing" (Whitney Houston); Bahar muss zum Notarzt – Kreislaufprobleme!
Workshop "Swing", 21.09.06: "Feeling Good" (Michael Bublé)
Workshop "Diven", 14.09.06: "History Repeating" (Shirley Bassey)
Entscheidungsshow, 7.09.06: "Endless Love" (Mariah Carey)
Casting in Stuttgart, 17.08.06: ReReCall: "Too lost in you" (Suggababes)


Mandy:

MANDY

Der Steckbrief

Mandy Capristo (16)

Geboren: 21.03.1990 in Mannheim

Nationalität: Deutsch (Halbitalienerin)

Sternzeichen: Widder

Wohnort: Bürstadt (bei Darmstadt)

Beruf: Schülerin

Hobbys: Fotografie

Das "Küken" der Band

Mandy ist "das Küken" der Band, doch wie ernst sie es mit dem Business nimmt, zeigt sich bereits an ihrem Einsatz vor POPSTARS: Als Elfjährige siegt sie beim "Kiddy Contest" mit dem No Angels-Song "Daylight in your Eyes".

Sieben Jahre Tanzunterricht, Videoclipdancing und bereits mehrere Auftritte hat Mandy vorzuweisen, bevor sie sich bei POPSTARS bewirbt.

© ProSieben

Ihr großes Hobby ist die Fotografie: "Ich habe mir Schnittprogramme besorgt und bearbeite meine schwarz-weiß Fotos selbst, das ist sehr kreativ und macht mir irre viel Spaß. Ansonsten bin ich der absolute Möbel- und Deko-Freak. Immer wieder muss ich mein Zimmer umgestalten und stöbere gerne durch die Möbelhäuser. Doch das wird in Zukunft wohl ganz hinten anstehen, denn jetzt zählt für mich nur noch die Musik", so Mandy.

"Ich möchte, dass wir mit den Vorurteilen über Castingbands endlich aufräumen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit der Single und unserem Album alle davon überzeugen können, wie hoch die Qualität der Monrose ist. Wir machen uns jede Menge Gedanken und wir haben viel zu sagen. Schließlich sind wir Multi-Kulti und das macht Spaß! Wir arbeiten, wir feiern und wir beten zusammen – die Monrose sind jetzt mein Leben!"

Die modebewusste Mandy weckt mit ihrer scheuen, aber charmanten Art und ihren braunen Rehaugen wo sie auftaucht augenblicklich große Sympathien.

"Ja, ich bin noch jung und Spaß gehört zum Leben, aber das heißt nicht, dass ich mir keine Gedanken mache. Ich möchte den Leuten Mut machen. Die Frauen sollten stärker werden und ihre Meinung sagen – so wie Senna zum Beispiel! Und wenn sich die Gelegenheit ergeben sollte, dass wir Kinder in armen Ländern unterstützen können, so bin ich dabei!"

© ProSieben

Mandy beschreibt sich selbst als herzlich und kinderlieb. Die 16-Jährige folgt ihrem Lebensmotto: "Hör auf die Stimme in Dir!".

Ihre bevorzugten Musikrichtungen sind HipHop und Soul.

Zu ihren musikalischen Favoriten zählen Beyoncé und Christina Aguilera.

Mandys Lieblingsschauspieler sind Jessica Alba und Colin Farrell.

Die Studioaufnahmen

Mandy zu den Studioaufnahmen: "Die Studioaufnahmen waren ein einmaliges Erlebnis", sagt Mandy. "Obwohl die Stücke von mehreren Autoren kamen und wir mit verschiedenen Produzenten gearbeitet haben, hatte ich immer das Gefühl meine eigene Meinung mit einbringen zu können."

"Bei den Balladen standen mir die Tränen in den Augen. Shame hat es mir besonders angetan. Klar, weil es die erste Single ist und weil der Song so schön ist und ans Herz geht."

Mandys Weg bei Popstars

© ProSieben

Schon in der 3. Workshopwoche in Ischgl kommt die klare Ansage der Jury: "Du musst deine Schüchternheit überwinden!" Eine schwierige Aufgabe, die die 16-Jährige zunächst nur zeitweise erfüllen kann.

"In der letzten Entscheidungsshow haben wir gesagt, dass der Rohdiamant jetzt angefangen hat zu glänzen. Dann bist du wieder in das Selbstbewusstseins-Loch gefallen", so Detlef D! Soost über die wechselnde Verfassung der Bürstädterin.

Doch mit der seelischen Unterstützung ihrer neugewonnenen Freundin Bahar zeigt Mandy im Bandhaus immer mehr von sich und ihrer tollen Stimme, wie im Duett mit ihrer Freundin bei der Ballade "Washes over me" von den No Angels.

Dass im bald folgenden Battle gegen Selma nur eine der beiden Kandidatinnen weiterkommt, geht der gebürtigen Mannheimerin sehr nahe: "Ich bin jetzt an einem Punkt angekommen, an dem ich denke, ich kann nicht mehr. Eigentlich müsste ich jetzt erst recht kämpfen. Aber das ist leichter gesagt als getan."

Doch Mandy reißt sich zusammen und erlebt so in der nächsten Bandhauswoche das Highlight ihrer POPSTARS-Zeit: der Auftritt in ihrem Heimatort Bürstadt.

Von da an folgt die sturköpfige Mandy wieder ganz ihrem Lebensmotto: "Hör auf die Stimme in Dir!" und schafft es auch mit den folgenden Performances die Jury zu überzeugen, dass sie eindeutig in die Band gehört.

Entscheidungsshow, 9.11.06: Mandy versagt bei der Zwischenprüfung. Ihre Stimme überzeugt jedoch. Platz sechs.
Entscheidungsshow, 2.11.06: "He loves me" (Jill Scott), "Free your Mind" (En Vogue)
Entscheidungsshow, 26.10.06: "Beautiful" (Christina Aguilera), "I´m so excited" (Pointer Sisters); Heimspiel für Mandy: Die Entscheidungsshow findet in Bürstadt statt.
Entscheidungsshow, 19.10.06: "Feel so Bad" (Valentine); Mandy kann sich im direkten Vergleich gegen Selma durchsetzen.
Entscheidungsshow, 12.10.06: "Washes over me" (No Angels); Zusammen mit ihrer Freundin Bahar tritt Mandy im Duett auf. Nach der Performance macht sie Bahar eine "Liebeserklärung" …
Workshop "Girlpower", 5.10.06: "Something about us" (No Angels); Beim ihrem ersten Auftritt vor echtem Publikum in Ischgl wird Mandy von ihrem eigenen Fanclub überrascht.
Workshop "Drama", 28.09.06: "Gimme, Gimme, Gimme" (Abba); Der Notarzt wird gerufen: Mandy liegt mit Kreislaufproblemen flach, kann nicht aufstehen.
Workshop "Swing", 21.09.06: "Sway" (The Pussycat Dolls); Mandy hat Schwierigkeiten, auf Kommando sexy zu sein, sie muss mehr aus sich rausgehen – ihr altes Problem.
Workshop "Diven", 14.09.06: "Fell in love with a Boy" (Joss Stone); In Mandy schlummert eine richtige Diva, das beweist sie an diesem Abend.
Entscheidungsshow, 7.09.06: "SOS" (Rihanna)
Casting in Stuttgart, 17.08.06: Mit "I believe" kann sie Dieter Falk noch nicht überzeugen. Nur Detlef D! Soost erkennt ihr Potential. Sein Joker rettet Mandy und bringt sie in den Recall.

Senna:

SENNA

Der Steckbrief

Senna Guemmour (26)

Geboren: 28.12.1979 in Frankfurt

Sternzeichen: Steinbock

Nationalität: Deutsch

Wohnort: Frankfurt

Lebensmotto: "Hart Süße!"

Senna - Eine Frau mit vielen Gesichtern

Senna, die Draufgängerin, betont immer wieder, dass sie ein "Frankfurter Mädel" ist. In ihrer Heimatstadt hielt sich die Marokkanerin vor POPSTARS als Kellnerin über Wasser – und natürlich war da immer die Musik. "Durch POPSTARS habe ich ein komplett neues Leben geschenkt bekommen – und ich bin dankbar dafür", sagt Senna.

"Sie ist die mit der großen Klappe, die Rapperin" – so wird Senna auf den ersten Blick charakterisiert. Doch allein auf diese Eigenschaften lässt sich Senna nicht reduzieren, denn "das Frankfurter Mädel" weiß mit ihren 26 Jahren genau, wo sie im Leben steht. Die gläubige Muslimin besticht durch ihre Energie und Schlagfertigkeit. In ihrer Eigenschaft als "Mama", so wie sie sich mit einem Augenzwinkern selbst nennt, ist sie immer wieder Anlaufstation für die anderen Bandmitglieder.

© ProSieben

"Mit Senna kann man leidenschaftlich diskutieren – sie findet immer wieder einen Kompromiss und gibt den anderen Hilfestellung", sagt Bahar.

Senna ist längst zum Markenzeichen geworden: Regelmäßig ist sie von einer Traube von Menschen umringt, wenn sie über die Einkaufsstraße ihrer Heimatstadt bummelt: "Von der Welt draußen habe ich in der letzten Zeit sehr wenig mitbekommen", sagt Senna. "Und wenn du jetzt siehst, was für eine Resonanz kommt, dann sagst du OK, du hast deinen Job irgendwie gut gemacht und bist stolz darauf. Ich bin ein bescheidener Mensch und muss mich erst einmal an diese ganzen Dinge gewöhnen."

Senna stellt an sich und an ihre Umwelt hohe Ansprüche: "Meinungsfreiheit und Toleranz den Mitmenschen gegenüber, das ist für mich das höchste Gut", betont sie immer wieder. Sie ist spirituell veranlagt, betet mehrmals am Tag und hat ein kaum zu bremsendes Selbstbewusstsein:

"Ich will mich für Minderheiten stark machen. Wir kommen alle aus verschiedenen Kulturen, aber wir sind hier aufgewachsen, wir sind hier zu Hause, wir lieben Deutschland", sagt sie. "Ich habe mit POPSTARS gezeigt, dass man Träume wahr machen kann und das will ich den Jugendlichen rüber bringen. Glaubt an euch, kämpft!"

Senna, eine starke Frau mit viel Humor: "Ich habe keine Schwächen, das ist meine Schwäche – aber ich finde meine Schwächen cool", sagt sie augenzwinkernd. Sie ist mit Rapper Bushido befreundet und verbringt ihre Freizeit wie viele andere in ihrem Alter:

"Ich gehe gerne zum Bowlen oder Billard spielen mit Freunden. Einfach im Hard-Rock-Café oder in der Sportsbar abhängen, das ist korrekt."

© ProSieben

Senna beschreibt sich selbst als sehr humorvoll.

Ihre bevorzugten Musikrichtungen sind Rock, Pop und Soul.

Zu ihren musikalischen Favoriten zählen Prince, Alliyah und Metallica.

Ihre Lieblingsschauspieler sind Silvester Stallone, Al Pacino und Robert DeNiro.

Die Studioaufnahmen

Senna zu den Studioaufnahmen: "Die Studioaufnahmen waren geil", sagt Senna. "Die Produzenten waren krass fit. Einmal sagte Dieter zu mir: Senna, wenn du dich mit deinem Freund streitest, flüsterst du dann oder schreist du ihn an? Da habe ich kapiert und von da ab mein eigenes Ding gemacht – und alles von mir, der krassen Senna, in die Songs rein gelegt."

"Meine absoluten Lieblingssongs sind "Oh la la" wegen des Flows und der Beats. "Push up on me" hat mich natürlich sehr wegen des Rapparts geflashed. Doch die meisten Emotionen haben "Shame" und "Even heaven cries" bei mir ausgelöst – und "Love don’t come easy", der Song ist mir wie auf die Faust geschrieben. Man hat einfach eigene Bilder und Situationen vor Augen und kann sich unheimlich gut in die Stimmung versetzen, die diese Songs auslösen."

Sennas Weg bei Popstars

Von Erfolgen und Misserfolgen

© ProSieben

Dauerparty, schlaflose Nächte – so hangelte sich Senna vom Casting zum ReRecall. Senna kennt jedoch das Geheimrezept der Stars:

"Wenig Schlaf, ungesundes Essen, kein Sport: und ab geht er, der Peter."

Bei den Workshops hapert es bei Senna zunächst am Tanzen – das Training bei Choreographin Marilena Grafakos hilft aber.
"Marilena ist toll! Dass sie mir Trampeltier heute so viele Schritte beigebracht hat – das ist ein Weltwunder!", staunt Senna nach der zweiten Woche in Ischgl. So schafft sie es dann auch bis ins Bandhaus und ist begeistert von der Münchner Villa.

Doch bei den Studioaufnahmen wird es für die gebürtige Frankfurterin kritisch, die Jury glaubt zunächst, Senna hat keine Lust. Doch die humorvolle Kellnerin kann überzeugen:

"Ich bin nicht faul. Ich kenne das Lied nur nicht."

Senna ist froh über die letzte Chance, die die Jury ihr einstimmig gibt, und nutzt sie erfolgreich. Denn Schwächen kennt Senna nicht:

"Ich habe keine, das ist meine Schwäche."

Sennas Erfolge bei Popstars

Alle Songs, Alle Shows im praktischen Überblick

Entscheidungsshow, 9.11.06: Mit Platz drei in der Zwischenprüfung sichert sich Senna das Ticket fürs Finale.
Entscheidungsshow, 2.11.06: "He loves me" (Jill Scott), "Free your Mind" (En Vogue)
Entscheidungsshow, 26.10.06: !Ain´t nobody" (Chaka Khan), "Respect" (Aretha Franklin); Senna im Kreuzfeuer der Jury-Kritik, da sie Schwierigkeiten im Ton-Studio hat.
Entscheidungsshow, 19.10.06: "Let go" (Joy Denalane); Senna soll gegen Kristina zum direkten Vergleich im Duett antreten!
Entscheidungsshow, 12.10.06: "Déjà vu" (Beyoncé)
Workshop "Girlpower", 5.10.06: "Don´t cry for me Argentina" (Madonna)
Workshop "Swing", 21.09.06: "Somewhere beyond the Sea" (Frank Sinatra); Senna im Zwiespalt: Sie möchte nach Marokko zur Hochzeit ihrer Schwester, kann aber nicht lang bei POPSTARS weg – beide Seiten verlangen von ihr 100 Prozent.
Workshop "Diven", 14.09.06: "What´s Love got to do" (Tina Turner); Senna legt sich mit Detlef D! Soost an. Sie weigert sich, auf dem Boden zu räkeln. Senna muss das Training verlassen.
Entscheidungsshow, 7.09.06: "Who knew" (Pink)
Casting in Frankfurt, 10.08.06: Mit einer eigenen souligen Interpretation von "Nothing else matters" von Metallica beeindruckt die 26-jährige Frankfurterin die Jury.

So viele Besucher waren heute schon hier: 14532 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=